* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






der Alltag in Dubai und vieles mehr...

Hey Leute, die zweite Woche ist nun auch fast vorbei. Ich sauge weiterhin ganz viele Eindrücke von verschiedenen Kulturen auf. Es ist ja nicht so, dass hier nur Einheimische, also die Locals, am Start sind. Die Verteilung hier ist ungefähr so: Dubai hat geschätzte 10.000.000 Einwohner, von diesen sind ungefähr 50 %, von der ganzen Welt, also bin ich einer von 50%, 30% sind Menschen, die nicht so viel Geld haben und der Rest sind die Locals. Locals haben hier das beste Ansehen. Man kann also sagen, in Dubai ist die ganze Welt vertreten und Dubai scheint nie zu schlafen. Hier ist es absolut normal, dass Supermärkte eigentlich fast immer - also 24 Stunden am Tag - geöffnet haben, was das Einkaufen sehr bequem macht. Die Auswahl ist riesengroß und der Vorteil im Gegensatz zu Deutschland ist, dass hier alles frisch zubereitet wird. Jeder Supermarkt hat scheinbar seine eigene Bäckerei, Metzgerei, Fischhandel, usw. Hier kann man alles kaufen von ganz normalem Essen bis hin zu Haushaltsartikeln, Kleidung,... Auch preislich ist es hier ein bissl anders als in Deutschland: Wasser und andere Getränke wie Cola, Fanta,... bekommt man hier für sehr wenig Geld. Eine Dose Cola kostet hier 1,50 dhs. Nehmt das durch 4 und ihr wisst, was das in Euro kostet. Obst und Gemüse ist ebenfalls total frisch. Und, es gibt Schweinefleisch zu kaufen!!!! Zwar in einem extra Bereich im Supermarkt, wo dransteht, das Muslime keinen Zutritt haben, aber hier kann man das kaufen - ist nur sündhaft teuer :D So langsam weiß ich auch, wo man was findet und wo hier die meisten Menschen sich treffen. Da gibt es unglaublich viele Orte. Zum einen ist das einmal die Dubai Mall. Das größte Mall der Welt. Dieses Einkaufszentrum ist der Wahnsinn. Von meiner Wohnung aus sind es ungefähr 400-500m Luftlinie, aber auch hier kann man nicht einfach so hinlaufen, da der direkte Weg durch eine der größten Straßen in Dubai versperrt ist. Also muss ich erst zur Metro Station laufen, dort einmal die Straße überqueren & den gleichen Weg wieder zurücklaufen, Ein Umweg von ungefähr 10 - 15 Minuten. Aber so ist das halt :D ich bin ja Sportler. Angekommen in der Mall, gibt es, wie schon erwähnt, alles. Attraktionen in der Mall sind u.a. einmal das Aquarium (ein bissl größer als man das vielleicht von zuhause kennt, :D einen Wasserfall, eine Eisbahn, u.v.m. Da kann man sich ohne Probleme eine ganze Woche aufhalten, bis man sich da alles angeschaut hat Gleich neben der Dubai Mall steht der Burj Khalifa - das höchste Gebäude der Welt. Ganz oben war ich da noch nicht, aber diesen Ausblick werd ich mir nicht nehmen lassen - auch hier folgt dann ein Bericht Jetzt stellt sich natürlich auch die Frage, wie sich ein freier Tag in Dubai gestallten lässt? Das Wochenende ist hier auch ein wenig anders als in Deutschland. Das fängt schon bei den Tagen an :D Jeder weiß, dass Samstag & Sonntag Wochenende ist. Nicht in Dubai! Hier ist das Donnerstag & Freitag. Da ich an beiden Tagen frei gehabt hab, hab ich mich am Donnerstag auf die Suche nach dem Strand gemacht. Eigentlich ein einfaches Ziel, da der Strand ja nicht so weit weg ist. Nur hab ich den Eindruck, dass die momentan den halben Strand umbauen, zumindest den Strand, den ich von meiner ersten Reise in Dubai kennengelernt hab. Nach einem etwas längerem Spaziergang in der Sonne, fand ich auch dann den Strand, der noch nicht bebaut war Die Sonne schien, die Kite-Surfer waren am Start und ich war also am Strand. Top Voraussetzungen also, wenn es nicht so abnormal windig gewesen wäre :D Aber so ein kleiner Aufenthalt und Spaziergang am Strand ist unglaublich ) Der Freitag war dann um einiges aufregender. Durch Zufall, purem Zufall, habe ich einen Local getroffen (ein super Typ) der mir spontan einmal Dubai gezeigt hat, also die Bereiche, die ich zu Fuß nie erreicht hätte. Wir waren also in der Region, die jeder kennt, wenn er mal ein Luftbild von Dubai gesehen hat. Die Palme! Gleich daneben ist das Burj Al Arab - das weltweit bekannte *******Hotel und den dazugehörigen öffentlichen Strand. In der Region spielt Geld scheinbar keine Rolle. Die Spritztour mit seinem Land Rover war beendet, als wir zu einem Freund von ihm fuhren & kurzer Hand mal schnell das Auto wechselten - einen grasgrünen Lamborghini!!! und die Spritztour ging weiter. Abends tauschten wir wieder die Autos & weiter ging die Reise - in die Wüste, mit einem gigantischen Ausblick auf Dubais Lichtermeer Ihr glaubt gar nicht, wie kalt es nachts in der Wüste sein kann, wenn man auch noch im Sand strecken bleibt, aber das ist ihm nicht das erste mal passiert, hat er mir erklärt :D Nach ein paar Handgriffen waren wir wieder fahrbereit. Mit den Worten: "ich bin in der Wüste aufgewachsen, wir geben nie auf" gings schon weiter. Danach noch die arabische Küche genossen & ein nahezu perfekter ereignisreicher Tag ging zu ende. Fazit: Die Menschen hier sind so unglaublich herzlich, freundlich und offen. Somit verabschiede ich mich für heute. Mir geht es immer noch gut & bin auf bestem Weg, viele neue Bekanntschaften zu schließen. In diesem Sinne best regards Stefan
15.3.15 08:02
 
Letzte Einträge: Frohe Weihnachten


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung